Schiffsgalerie

Das Boot habe ich bei einem Auktionshaus als „sauber gebautes Schiff“ gekauft.

Länge des Modells: 130cm
2 Motoren mit Getriebe
2 Schiffsschrauben 40mm

Mit der Lieferung stellte sich dann allerdings heraus, dass von „sauber gebaut“ keine Rede sein konnte. Das Schiff habe ich soweit möglich „entkernt“.

Bei der Restauration lege ich Wert darauf, möglichst viele Funktionen zu realisieren. Geschütze drehbar, Radarantennen drehbar, Geschützfeuer,drehbare Suchscheinwerfer, Sound, und was mir sonst noch einfällt.

Baubericht:
- Einbau der Servos, Elektronik, Verteilerplatine und Prop-Baugruppen.
- Jeweils 2 Geschütze werden mittels je einem Servo über einen 2-Kanal-Quasimultiprop (Eigenbau) gesteuert.
- Die Radarantennen werden über je einen Minimotor 60U/min. betrieben. Die Umdrehungsgeschwindigkeit wird durch Vorschalten von zwei Si-Dioden reduziert.
- Ein/Aus, werden die Radarantennen über eine 2-Kanal-Microcontroller-Memory-Schaltung (Eigenbau) geschaltet.
- Drehzahl/Drehrichtung der Antriebsmotoren werden über Tamiya-BEC-Fahrregler gesteuert.
- Geräusche kommen von einem MP3-Player mit nachfolgendem 10W-Mono-Verstärker (Eigenbau). Die Geräusche und Geschützfeuer können über einen Kanal des Multiswitches ein- und ausgeschaltet werden.
- Stromversorgung: NIMH 7,2V/ 5Ah für die Antriebsmotoren, 4,8V NIMH-Akku 4,2Ah für die restliche Elektronik